S.O.j.A inc.

Posted by Hendrik Sollich on May 17, 2010

Die Bewegung hat Dresden erreicht. Heute hat die Sojaindustrie mir wieder einmal das Leben schwer gemacht. Ausgerechnet an meinem anstrengendsten Tag, mit immerhin 3 aufeinander folgenden Seminaren übernehmen Veganer die neue Mensa. Es gibt Attilas Spaghetti Bolognese mit Tofu, Back Camembert mit Mango-Dip und sogar die Abteilung “Schnitzel & Co.” ist heute mit einem dilettantischen Aufkleber in “Gemüse & Co.” umgewandelt worden.
Das würde mich ja alles nicht so jucken, wenn ich nicht heute auf meinem Energieminimum krauchen würde.
Hier stehen 3 Stände mit Flyern und sogar eine Improvisierte Tofu-Hotdog-Küche vor dem Haupteingang. Und das alles um ein paar Bohnen mehr zu verkaufen. Veganismus ist eine Erfindung der Sojaindustrie so wie der Valentinstag eine Erfindung holländischer Blumenmagnate ist.
Wusstet ihr, dass in Afrika Wälder gerodet werden um Europas steigenden Bedarf an Sojaprodukten zu decken?
Ich persönlich hab mich bei Fit&Vital angestellt und mir ein Schlemmerfilet geholt. Immerhin werden für Fisch nicht Afrikanischen Bauern die Weide- und Ackerflächen weggenommen, wie für Erdbeeren oder Soja oder …. oh oh! TOMATEN!!! Da war eine Tomatensouce drauf.
Wie mach ich das nur wieder gut? Ich muss mir sofort noch ein Patenkind kaufen um mein Gewissen zu beruhigen.

Guten Appetit ;)